Heimlich, still und leise

hat das Land Berlin am 28. Dezember 2013, mithin also an den ruhigen Tagen zum Jahreswechsel, ein Gesetz über eine neue Übernachtungssteuer durch das Parlament gebracht, durch das die Besucher der notorisch klammen Hauptstadt zur Kasse gebeten werden, und zwar ab sofort: Die Übernachtungssteuer beträgt fünf Prozent des Übernachtungsentgelts und muss vom Stellplatzbetreiber an das Finanzamt Berlin abgeführt werden. Diese City-Tax gilt nur für Touristen, Dienst- oder Geschäftsreisende sind davon ausgenommen. Das neue Gesetz betrifft auch den TopPlatz im Bezirk Tegel: www.stellplatz-berlin.de.

Auch der Hund muß zahlen

Erscheint ein Geschäftsreisender mit Hund im Hotel, muß dennoch für den Hund gezahlt werden (Es gibt keine geschäftlich reisenden Hunde).

 

 

Joomla templates by a4joomla